Wetterberichten kann man nicht trauen

Seit Tagen ist schwere Gewitter und Regen angekündigt, aber bisher kommt kaum was runter… Auf dem Grund habe ich mir nie was großes vorgenommen, sondern bin in immer größeren Kreisen die Umgebung abgelatscht. Zum einen fließt direkt hinter unserem Hostel der Keelung River vorbei, da bin ich eine Weile dran entlanggelaufen, dann quer durch die Stadt, an verschiedenen Tempeln vorbei und mitten in das Chaos des Nachtmarktes, der gerade am Aufbauen war. Also habe ich noch mal ne Runde gedreht und bin dabei über ein gigantisches Einkaufszentrum gestolpert (mit Stachus-ähnlicher PokémonGO Situation^^). Wie fast überall hier gibt es auch kostenloses WLAN, also konnte ich trotz noch nicht vorhandener SIM Karte einige Fänge machen. Dann wieder zurück zum Raohe Street Night Market und einmal rauf und runter bummeln. Soooo viel Essen! :3 ^^ Ich habe mich so langsam von oben nach unten gefuttert, aber habe natürlich noch lange nicht alles geschafft. Ist ja nicht weit weg vom Hostel, die nächsten Abendessen sind also gesichert.

Auch heute blieb es trotz drohendem Himmel trocken, sodass ich mich im Nachhinein ärgere, immer so nahe am Hostel geblieben zu sein. Ich bin heute in einen der zahlreichen Creative Parks besucht, das sind meist alte, umgebaute Lagerhallen oder Fabrikgelände, in denen jetzt entweder Events oder Kunstausstellungen stattfinden. Den Mittag habe ich im Hostel verbracht und zwar genau mit dem hier, dem Blog… Der wollte nämlich am Anfang o gar nicht wie ich. Aber wie ihr seht, es läuft! :)

Jetzt warte ich noch darauf, dass die Übertragung der ganzen Dateien fertig ist, dann kann ich endlich die Einträge hier (tippe gerade in Word) hochstellen, und die Bilder zugänglich machen. Vielleicht bekommt ihr sogar noch ein Video vom Nachtmarkt! :P

Apropos Night Market… Ich gehe mir mal was zu Essen holen, Cya