Uni-wo?-sität

Die letztes zwei Tage gingen für organisatorischen Kram drauf. 80.000 Formulare hier, Kopien da und Registrierung sonstwo... Und ich bin noch nicht mal offiziell an der Uni eingeschrieben, das kommt nämlich morgen, aber dafür braucht man scheinbar einen Passierschein A38 und den Papst gleichzeitig am Telefon. ;P
Naaa, so schlimm ist es auch nicht, aber ich bin froh, wenn ich das alles hinter mir habe. Ich habe mich bereits im Wohnheim angemeldet und auch schon einen Teil meines Zeugs rüber geschafft. Das Zimmer ist ziemlich genau so, wie erwartet, keine Luxus Suite, aber für das nächste Jahr absolut ausreichend. Meine Zimmergenossin habe ich noch nicht getroffen, die ist scheinbar genauso beschäftigt wie ich. Morgen werde ich meinen Teil einrichten und dann bin ich auch offiziell angekommen.

Der Campus der NTU ist zwar groß, aber recht übersichtlich. Die Namen der Gebäude wirken etwas umständlich übersetzt, aber immerhin sind sie gut ausgeschildert und man fühlt sich ein bisschen wie in Florida, quer durch den Campus verläuft ein Palmen Boulevard. ^^ Sonst ist die NTU aber auch nur eine Uni mit so spannenden Dingen wie Cafeteria, Computerraum und Bibliotheken... Schön ist, dass mein Dorm wirklich quasi neben dran ist und die Strecke entweder per Fahrrad (offensichtlich bevorzugt) oder eben in meinem Fall zu Fuß in wenigen Minuten zu bewältigen ist. Rund um den Campus und das Dorm ist eine überwältigende Anzahl an Shops und Essensständen bzw Restaurants zu finden, verhungern werden wir also auf keinen Fall und auch für sonst alles ist eigentlich gesorgt.

Meine taiwanesische SIM ist jetzt auch in Betrieb, das heißt ich habe endlich mobiles Internet und muss nicht mehr an den (doch sehr reichlich) vorhandenen WLAN Spots kleben, für die ganzen Messenger Apps sollte sich aber nichts ändern, da bin ich weiterhin wie gewohnt zu erreichen. Meine Postanschrift gibt's gerne auch auf Anfrage, schreibt mir einfach ne Mail an die gewohnte, oder neue Adresse oben rechts (gaaaanz oben^^).