Semester - Klappe, die Zweite

Offiziell seit zwei Wochen läuft das neue Semester und endlich hat sich das Chaos, das jedes Mal hier ausbricht, etwas gelegt. Meine Kurse sind sortiert, Chinesisch auf den Abend verschoben und ein geregelter Tagesablauf kommt langsam aber sicher zu jedem von uns zurück. Viel verändert hat sich nicht. Ich habe die Kurse bekommen, die ich gerne machen wollte, die Anzahl hält sich, wie letztes Semester auch, in Grenzen, aber hey, ich bin ja Austausch-Student. Mein Chinesisch Kurs ist leider auf die Abend-Klasse verschoben worden, morgens gab es zu viele Konflikte und so darf ich jetzt zweimal die Woche bis 9:15 Uhr Chinesisch pauken, yeahy~... -.-

Außerdem habe ich es endlich geschafft meine Jungs hier zu einem wöchentlichen Rollenspiel zu überreden, außerdem gibt es regelmäßige Spieleabende mit Englisch- und neuerdings auch Japanisch-Vokabeltraining (wenn man schon wie Nasen hier hat, dann kann man das ja auch nutzen, ne!?^^). 

Yvonne, meine Zimmergenossin, ist seid Februar zurück in China und so habe ich das Zimmer im Moment für mich alleine, was einerseits sehr angenehm ist, da ich keine Rücksicht mehr nehmen muss, was Lautstärke und Licht angeht, andererseits auch manchmal etwas einsam wird. Ich freue mich auf jeden Fall schon drauf, wenn sie dann im April oder Mai für ihre mündlichen Abschlussprüfungen wieder kommt.

Eigentlich war's das auch schon an Neuigkeiten... Bei Bedarf kann ja auch mal die Kommentar-Funktion hier benutzt werden, falls es noch Fragen gibt!